Die Ferien haben begonnen, viele freuen sich auf die wohlverdiente Urlaubsreise!

Damit Sie und Ihre Familie im Urlaub gesund bleiben, empfiehlt sich ein Check der
Reiseapotheke. Die nämlich ist ein wichtiger Bestandteil des Reisegepäcks und sollte anhand
der individuellen Bedürfnisse zusammengestellt werden. Eine vierköpfige Familie, die mit Camper auf Deutschlandtour geht, benötigt andere Medikamente als ein Single für seine Thailand-Backpacking-Reise. Im Urlaub möchte man bei 42 Grad bestimmt nicht in einer südländischen Apotheke stehen, um ohne jegliches Sprechverständnis auf beiden Seiten Durchfallmittel zu bekommen. Eine gut durchdachte Reiseapotheke weiß man im Fall des Falles sehr zu schätzen. ARKTIS gibt Ihnen hilfreiche Tipps, um die Reiseapotheke optimal auf Ihren Urlaub abzustimmen und vorzubereiten.

1. Informieren Sie sich über ihr Reiseziel
Andere Länder, andere Sitten: klimatische Bedingungen, fremde Kulturen und Speisen,
sprachliche Barrieren und andere Gepflogenheiten.
Informieren Sie sich vorab über:
– Klima und Temperaturen
– Essgewohnheiten
– Hygienebedingungen
– Infrastruktur
– Spezielle Hinweise & Gepflogenheiten

2. Bedarf an Notfall- & Dauermedikation abklären
Benötigen Sie Notfall-Medikamente aufgrund chronische Krankheiten? Müssen Sie täglich
Blutdruckmittel einnehmen, leiden Sie an Allergien?
Denken Sie vor Reiseantritt daran
– zu prüfen, ob Sie Ihr Notfall- oder Dauermedikament in ausreichender Menge vorrätig
haben
– sich gegebenenfalls rechtzeitig ein Rezept beim Arzt zu besorgen
– dass Kinder altersgerechte, verträgliche Medikamente benötigen
Tipp: Informieren Sie sich nach den Sicherheitsbestimmungen der Fluggesellschaft bzw. des
Reiselandes, ob Ihr Notfall-Medikament dort mitgeführt werden darf. Lassen Sie sich vorsorglich
eine Bestätigung durch den Arzt ausstellen und führen Sie diese bei ihren Reisedokumenten
mit sich.

3. Vorhandene Medikamente prüfen
Die meisten Dinge für die Reiseapotheke sind bereits zu Hause vorhanden. Prüfen Sie, welche davon noch ungeöffnet sind als auch das Verfallsdatum, bevor sie in die Reiseapotheke gepackt werden.

4. Checklisten nutzen
Im Internet werden diverse, sehr hilfreiche Checklisten angeboten. Die meisten haben extra Zeilen, die Sie mit Ihrem persönlichen Medikamentenbedarf ergänzen können. So vergessen Sie sicherlich nichts.

5. Hilfreiche Tipps
– Führen Sie wichtige Notfall- und Dauermedikamente immer zusätzlich im Handgepäck
bei sich – Koffer können auch mal verloren gehen!
– Achten Sie auch im Urlaubsland auf eine geeignete Lagerung der Medikamente.
Hinweise dazu finden Sie im jeweiligen Beipackzettel der Mittel.
– Da eine kühle Lagerung meist schwer umsetzbar ist, nutzen sie wenn möglich Säfte,
Tropfen oder Tabletten. Zäpfchen und Kapseln hingegen könnten bei zu großer Hitze
schmelzen.
– Denken Sie bei der Einnahme von Dauermedikamenten an die Zeitverschiebung, wenn
Sie über Zeitzonen reisen.
– Vergessen Sie nicht ausreichend (!) Sonnenschutzmittel mitzunehmen. Zarte Kinderhaut
benötigt einen besonders hohen Lichtschutzfaktor.

6. Die Basis: Was auf jeden Fall in jede Reiseapotheke gehört
– Persönliche Notfall- & Dauermedikamente
– Schmerz- & Fiebermittel
– Desinfektionsmittel, steriles Verbandszeug, Pflaster
– Wund- & Heilsalbe
– Pinzette, Schere
– Mittel zur Linderung von Sonnenbrand & Mückenstichen
– Fieberthermometer
– Elektrolytlösung
– Mittel gegen Durchfall

Tipp: Sorgen Sie vor und nehmen Sie ausreichend Medikamente mit. Bekommt eine Familie mit zwei Kindern gleichzeitig Durchfall, sollten Sie gerüstet sein.

Übrigens: Prophylaxe verhindert jeden zweiten Reisedurchfall Reisediarrhö ist die häufigste Reisekrankheit.

Je nach Reiseland leiden bis zu 80% der Touristen vor Ort an akutem Durchfall. Ausgelöst meist nicht durch Aufregung oder Umstellung, sondern durch Infektionen über lokale Nahrung oder Leitungswasser. Sensible Menschen können zu Reisebeginn prophylaktisch geeignete Mittel einnehmen.In unserem Shop finden Sie dazu ARKTIBIOTIC AKUT – die natürliche Hilfe bei Durchfällen. Ideal zur Prophylaxe als auch akuter Behandlung bei Reisedurchfall.

Wir wünschen Ihnen von Herzen einen schönen Urlaub. Bleiben Sie gesund!

Ihre ARKTIS BioPharma – Qualität für die ganze Familie

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

SOFORT Bestellformular


Anmelden

Neues Kundenkonto anlegen

Ihre persönlichen Daten werden dazu verwendet, Ihre Erfahrung auf dieser Website zu verbessern, den Zugang zu Ihrem Konto zu verwalten und für andere in unserer Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu nutzen.