Skip to main content

Warenkorb

Mein Mann mag leider keinen Blumenkohl. Deshalb habe ich dieses Blumenkohlreis-Rezept lange nicht ausprobiert. Als er dann mal ein paar Tage weg war, musste also meine Freundin Kathrin Luty als Testesserin herhalten. Und wir waren beide sehr zufrieden mit dem Resultat.

Heute habe ich das Rezept noch etwas veredelt, so schmeckt es wirklich vorzüglich!

Ein grosser Vorteil des Blumenkohl-“Reis” gegenüber richtigem Reis ist auch der Zeitfaktor. Reis zu kochen dauert circa 20 Minuten, Blumenkohlreis dauert nur 5 Minuten.
BlumenkohlreisZutaten für 2 Personen:

1 kleiner Blumenkohl
2 mittelgrosse Zwiebeln
2 Teelöffel Ghee oder Kokosöl
2 Teelöffel Dukkah (kannst du auch mit Curry oder Kreuzkümmel oder sonstigen Gewürzen ersetzen)
wenig Salz

Den Blumenkohl waschen, Blätter entfernen und in grosse Stücke schneiden. In der Küchenmaschine oder Multi-Zerkleinerer* auf Reiskorngrösse zerkleinern. Die Zwiebeln in Ringe schneiden.

Das Ghee oder Kokosöl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebelringe beigeben und so lange braten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Wer mag, kann die Zwiebeln mit einer Prise Salz würzen. Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und den Blumenkohl mit dem Dukkah Gewürz unter gelegentlichem Rühren für 5 Minuten garen. Die Zwiebeln hinzufügen. Abschmecken und eventuell noch etwas nachsalzen.

Dieser Bluemnkohlreis passt gut zu Lachs oder auch Rindfleisch-Streifen, kann aber selbstverständlich auch mit vegetarischen Gerichten wie einem Linsen- oder Kichererbseneintopf kombiniert werden.

Jetzt interessiert mich natürlich: hast du schon einmal so etwas in der Art ausprobiert? Oder: wie magst du Blumenkohl am liebsten?

Julia Gruber

Julia Gruber

Julia Gruber ist Ernährungs-Coach, Mitinhaberin von Gruber Gesundheit und Arktis BioPharma Schweiz und Entwicklerin des Onlinekurses Darmglück. Ursprünglich kommt sie vom Hotelfach, hat also die Wichtigkeit der Ernährung als Bestandteil unserer Kultur auch von der Geniesser-Seite her erlebt. Deswegen ist ihr Motto auch: Gesunde Ernährung muss lecker sein und Spass machen, sonst ist sie nicht gesund. Sie kocht gerne, liebt ihre Aufenthalte in Mallorca und ist ganz allgemein ein umgänglicher und fröhlicher Mensch.

8 Kommentare

  • Nadine sagt:

    Liebe Julia
    Ich danke Dir vielmals für das tolle Rezept. Ich habe ein ganz ähnliches Rezept letztes Wochenende ausprobiert. Jamie Oliver hat diesen ‘Reis’ letzten Samstag in seiner Kochsendung vorgestellt 😉 Er hat den Blumenkohl nach dem Multizerkleinerer mit einem Löffel Wasser im Migrowellenherd kurz gegart. Mir schmeckt dieser Blumenkohlreis hervorragend, auch zu weissem Fisch oder nach dem Garen als lauwarmer Salat.
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart und sende liebe Grüsse
    Nadine

    • Julia Gruber sagt:

      oh, ich mag Jamie Oliver auch sehr gerne! 🙂 Freut mich, dass dir das Rezept gefällt, Nadine! Persönlich bin ich kein Fan von Mikrowelle, ich habe nicht mal eine. Ich wusste gar nicht, dass Jamie die benutzt… Muss mir glaube ich seine Sendung auch wieder einmal anschauen!
      liebe Grüsse und danke für deine Rückmeldung
      Julia

  • Das hört sich lecker und schnell nachkochbar an. Danke, Julia.

  • Andrea Giesler sagt:

    Liebe Julia,
    das klingt großartig! Diesen Reis werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren 🙂 Kann ich mir sowohl mit Curry als auch zu Fisch gut vorstellen.
    Liebe Grüße, Andrea

    • Julia Gruber sagt:

      Schön, freut mich, wenn du’s ausprobierst! Und falls du Zeit hast, das Dukkah zu machen, das ist wirklich der Hammer!! Liebe Grüsse, Julia

  • Alexander sagt:

    Wie gut das ich Blumenkohl liebe ebenso wie Reis. Dieses Rezept ist einfach yammi und steht grundsätzlich auf meinem Speiseplan. Dazu mache ich mir auch ab und an ein Stück Pute oder Fisch, einfach lecker.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR