Angebot!

Arktis HEUSCHNUPFEN BUNDLE – So kommen Sie durch den Frühling!

  • HEFEFREI
  • LACTOSEFREI
  • GLUTENFREI

175.00CHF 157.00CHF

Versandkosten Sparen Sie 10 CHF Versandkosten! GRATIS-Lieferung, wenn Sie mindestens 50 CHF bestellen. Lieferungsfrist 1-3 Werktage (Versand nur innerhalb der Schweiz möglich!)

 

L-GLUTAMIN | GLUTAMIN 500g

12 vorrätig (kann nachgeliefert werden)

ARKTIBIOTIC Premium | PREMIUM 60g

88 vorrätig (kann nachgeliefert werden)

COLOSTRUM | STRONG 60 Kapseln

18 vorrätig (kann nachgeliefert werden)

VITA D3 liquid | Vitamin D3 – 800 I.E.

83 vorrätig (kann nachgeliefert werden)

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Rote und triefende Nasen, verquollene Augen und ein permanentes Niesen sind die bekanntesten Begleit- erscheinungen, wenn es um den Heuschnupfen geht. Gerne auch noch in Kombination mit Atemnot. Um das Ganze etwas besser verstehen zu können, ist erst einmal wichtig, dass wir uns den Begriff etwas genauer anschauen. Heuschnupfen – das Wort kennen wir alle. Dabei ist dieser Begriff medizinisch betrachtet gar nicht richtig. Sicherlich ist es möglich, dass wir eine Allergie gegen Heu haben. Wenn wir von Heuschnupfen sprechen, dann sprechen wir von einer Pollenallergie. Daher müsste der Schnupfen eigentlich „Pollen Schnupfen“ heißen. Mediziner bezeichnen den Heuschnupfen als „Pollinosis“ oder aber als „allergische Rhinitis“.

Auch Spurenelemente wie Vitamin C, Vitamin B6, Zink, Magnesium, Calcium oder Methionin helfen dabei, dass das Immunsystem besser mit der Allergie umgehen kann. Einige dieser genannten Wirkstoffe und Präparate stabilisieren die Allergiezellen, damit diese nicht so schnell das Histamin ausschütten können. Zink und Vitamin B6 wirken zusätzlich auf das Enzym ein, welches das Histamin wieder abbauen soll. Da ein Großteil des Immunsystems im Darm sitzt, es ist zusätzlich sinnvoll, genau diesen Darm zu stabilisieren. Besonders erfolgreich sind dabei Präparate wie Colostrum, L-Glutamin und Stresscompens. Den kompletten Beitrag finden Sie hier: Pollen und der Heuschnupfen-Blogbeitrag