Skip to main content

Warenkorb

MittagessenRezepteVeganVegetarisch

Eins meiner Lieblingsrezepte für Apéros oder Buffets: Hummus

Von Oktober 1, 20134 Kommentare

kichererbsenIch liebe Kichererbsen!  Zudem sind sie gesund, weil sie unter anderem einen guten B-Vitamin Anteil enthalten (B1, B6, B9/Folsäure) und auch einen hohen Anteil an den Mineralstoffen Magnesium, Eisen und Zink.

Wenn ich Gäste habe oder auch für unsere Buffets nach Vorträgen (und übrigens ruhig auch mal als Mittagessen im Büro) serviere ich gerne folgendes Rezept:

 

Hummus

1 Dose Kichererbsen in Salzlake (ca. 260g Abtropfgewicht)
2 EL kalt gepresstes Olivenöl
3 EL Zitronensaft
3 EL Sesampaste (Tahin)
½ Teelöffel Salz
1 Teelöffel Kreuzkümmel
ca. 1 dl Wasser

Alles zusammen im Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren und mit rohen Gemüsesticks zum Dippen servieren (Karotten, Paprika, Gurken, Stangensellerie…).

Man könnte theoretisch auch noch Knoblauch verwenden, aber vor allem unter der Woche verzichte ich lieber auf rohen Knoblauch, um keine Geruchsbelästigungen zu verursachen. Schmecken würde es aber lecker!

Dieses Rezept ist super einfach und super schnell zubereitet und hat bis jetzt wirklich (fast) jedem geschmeckt!

Magst du Kichererbsen? Hast du sie überhaupt schon einmal gegessen? Verrätst du mir dein Lieblingsrezept? Ich freu’ mich über deinen Kommentar!

Julia Gruber

Julia Gruber

Julia Gruber ist Ernährungs-Coach, Mitinhaberin von Gruber Gesundheit und Arktis BioPharma Schweiz und Entwicklerin des Onlinekurses Darmglück. Ursprünglich kommt sie vom Hotelfach, hat also die Wichtigkeit der Ernährung als Bestandteil unserer Kultur auch von der Geniesser-Seite her erlebt. Deswegen ist ihr Motto auch: Gesunde Ernährung muss lecker sein und Spass machen, sonst ist sie nicht gesund. Sie kocht gerne, liebt ihre Aufenthalte in Mallorca und ist ganz allgemein ein umgänglicher und fröhlicher Mensch.

4 Kommentare

  • Andreas Suppan sagt:

    Hi Julia,

    In Hummus könnt ich baden 😉 Machs genauso wie du, ohne Knoblauch blos das ich ich Limette nehme und etwas davon also nur 3EL.

    Grad heut hab ich ins Büro für die Kollegen Hummus und Baba Ganoush als verspätete Geburtstagsverköstigung mitgebracht.
    Find es ist ne gute Abwechslung zu den ständigen Kuchen, die die Kollegen zum Geburtstag mitbringen.
    Liebe Grüße
    Andi

    • Julia Gruber sagt:

      oh, Baba Ganoush liebe ich auch, das Rezept kommt auch noch auf meinen Blog! Das kommt nämlich auch immer super an. Wegen dem Hummus habe ich mir noch überlegt, dass ich ihn nächstes Mal wohl mit etwas abgeriebener Zitronenschale probieren werde, das könnte auch noch Lecker sein. Ausserdem habe ich von meiner Freundin Dukkah bekommen, eine ägyptische Gewürzmischung, die man auch super gut auf Hummus geben könnte. Auch das Dukkah Rezept werde ich nächstens veröffentlichen.

  • Pingback: Rosenkohl-Zeit: Rezept für im Ofen gebackenen Rosenkohl
  • Pingback: 6 Ernährungstipps nach TCM für schönere Haut

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR