Skip to main content

Warenkorb

Der Berner klassierte sich mit Platz 7 auf den 8,8 km (26:16) durch die Innenstadt von Zürich als bester Schweizer. In seinem fünften Post-Cup-Rennen 2011 kam Bandi zum fünften Sieg und schaffte nach 2007 und 2008 das Overall-Triple in der nationalen Strassenlaufserie. Der Athlet der GG Bern distanzierte den Marathon-Europameister Viktor Röthlin um acht Sekunden.

Die mindestens 10 000 Franken an Preisgeld freuen Bandi. Der 34-Jährige hat auf Ende Jahr seine Stelle im Personal-Marketing bei der Post-Finance gekündigt und will im Olympiajahr als Profisportler leben. Die Spesen für die Trainingslager des 5000-m-Läufers sind somit schon gedeckt. Bandi will seine letzte Chance packen, um nochmals neue Reize zu setzen. 2012 stehen mit den EM in Helsinki und den Olympischen Spielen in London zwei Höhepunkte an.

Marco Kern mit Top-Ten-Resultat
Hinter Bandi erreichte Marco Kern (LC Schaffhausen) als viertbester Schweizer den 10. Platz. Im Schlussklassement des Post-Cups fiel der 24-jährige Podiumsanwärter auf Rang 4 zurück (punktgleich mit dem Dritten Michel Brügger).

Rolf Rüfenacht an der Cross-EM
Nicht in Zürich am Start war Rolf Rüfenacht (TSV Düdingen). Der Freiburger lief bei seinem Cross-EM-Debüt in Velenje (Slowenien) auf den 48. Platz unter 73 Klassierten.

Bild: Photopress

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR