Warenkorb

Prestigeerfolg für Stephan Lichtsteiner (Bild: Photopress) mit Juventus Turin: Der von uns betreute Juve-Star stand im Schlagerspiel gegen den englischen Meister und Titelverteidiger Chelsea in der Stammelf. Obwohl zu Beginn hauptsächlich mit Defensivarbeit beschäftigt, schaltete er sich im rechten Mittelfeld bis zu seiner Auswechslung in der 77. Minute mehrmals in den Angriff ein.

Nach einem 0:2-Rückstand vermochte der italienische Meister das Blatt an der Stamford Bridge noch zu wenden. Kurz vor der Pause gelang dem Chilenen Arturo Vidal mit einem Flachschuss der wichtige Anschlusstreffer. Juventus Turin schnupperte nach einer eindrucksvollen Aufholjagd sogar an einem nicht mehr für möglich gehaltenen Auswärtssieg. Die Wende zu Gunsten der “Alten Dame” brachte Fabio Quagliarella. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung besorgte er den Ausgleich (80.).

Lichtsteiners Höhenflug geht damit ungebremst weiter: Mit der Schweizer Nationalmannschaft feierte er kurz zuvor schon einen Traumstart in der WM-Kampagne. Gegen Slowenien und Albanien resultierte jeweils ein 2:0. Nach zwei Spielen führt die Schweiz ihre Gruppe mit sechs Punkten und vier Toren an.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR