Fremde Länder – fremde Keime

Problem: Reisedurchfall

Jetzt, wenn die Reisezeit wieder anfängt, fängt auch das Problem vieler Urlauber an: Reisedurchfall. Da freut man sich auf den lang ersehnten Urlaub, hat unter Umständen auch noch ewig darauf hin gespart und dann…. sitzt man tagelang auf seinem Hotelzimmer, weil man sich nicht traut, sich weiter von der Toilette zu entfernen. Gerade in den afrikanischen Ländern, Asien und Südamerika ist die Gefahr von Montezumas Rache eingeholt zu werden um bis zu 20-50% (!) erhöht. Grund genug uns anzuschauen, was man vorbeugend dagegen tun könnte.

Urlaub ist erst einmal Stress für das Immunsystem

Das Wichtigste ist, den Körper darauf vorzubereiten, dass er sich zeitnah auf veränderte Hygienestandards, auf eine Zeitumstellung, ein anderes Klima und ungewohnte Speisen und Getränke einstellen muss. Alles Stress für dein Immunsystem! Also muss gerade dies besonders gestärkt werden. Und das sollte idealerweise schon einige Tage bis Wochen vor der geplanten Reise begonnen werden. Denn je stärker dein Körper ist, umso weniger werden dir die fremden Keime zusetzen können.

Hierzu hat Arktis ein tolles Präparat entwickelt: Arktis Akut. Dies kann man sowohl zur Prävention als auch zur Therapie einsetzen. Es enthält die einzigartige probiotische Spezialhefe „Saccharomyces boulardii“ in Kombination mit 3 wissenschaftlich, dokumentierten probiotischen Bakterienkulturen, die deinen Darm so „präparieren“, dass fremde Keime keine Chance haben sich häuslich niederzulassen und Unfrieden zu stiften. Hiermit kannst du ruhig 2 Wochen vor der geplanten Reise anfangen 1 Kapsel am Tag einzunehmen und dann weiterhin durchgehend bis zu deinem Urlaubsende. Aber auch in deiner Reiseapotheke sollte es nicht fehlen. Denn wenn es dich doch erwischen sollte, wird es dir auch hier gute Dienste leisten. Dann kannst du es auch bis zu 3x täglich einnehmen.

Zur Stärkung deines Immunsystems kannst du zudem auch noch Colostrum nehmen. Dieses Wundermittel der Natur ist eigentlich DAS natürliche Antibiotikum und zudem ein Anti-Virus-, Anti-Pilz-, Anti-Parasitenmittel. Durch seine vielen verschiedenen Bestandteile ist Colostrum ein regelrechter Immunbooster.

Achte darauf, was du zu dir nimmst

Wichtig ist auch darauf zu achten, was du in deinem Urlaub zu dir nimmst. Verzichte am besten auf Eiswürfel in deinen Getränken und trinke nur aus fest verschlossenen Flaschen. Eventuell solltest du sogar das Zähneputzen nur mit Wasser aus der Flasche praktizieren.

Grundsätzlich solltest du sehr, sehr viel Händewaschen. Normalerweise bin ich ja kein Freund von übermäßigem Gebrauch von Desinfektionsmitteln. Hier ist es jedoch tatsächlich mal sinnvoll ein kleines Fläschchen einstecken zu haben. Bei sehr anfälligen Menschen ist es vielleicht sogar ratsam, Besteck und Teller vor dem Gebrauch kurz hiermit abzuwischen (aber heimlich, nicht dass sich der Gastgeber beleidigt fühlt!).

Koch es, schäl es oder vergiss es“ war bis dato ein Mantra, das man überall mitbekommen hat. Das ist zwar scheinbar (zum Teil) widerlegt worden, aber ich denke, es schadet nicht, sich daran zu halten. Denn je mehr potentielle Gefahrenquellen ausgeschaltet werden können, umso weniger wird dich Montezumas Rache – der Reisedurchfall – einholen.

 

Giftstoffe binden

Eine weitere Möglichkeit es den Keimen so schwer wie möglich zu machen ist, vor jedem Essen Heilerde,  Zeolith oder Betonit einzunehmen. Diese Mittel binden giftige Stoffe aus dem Essen und sorgen dafür, dass diese sofort wieder ausgeschieden werden und sich nicht festsetzen können.

 

Montezumas Rache hat doch zugeschlagen

Sollten all diese Maßnahmen nicht gewirkt haben und der fiese Reisedurchfall hat dich doch eingeholt, achte vor allem auf deine Flüssigkeitszufuhr. Die WHO hat ein Rezept empfohlen, um auch deinen Elektrolythaushalt zu stabilisieren: auf 1 Liter gekochtes Wasser kommen 4 nicht gehäufte Teelöffel Zucker, ¾ Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Bikarbonat/Soda und 1 Becher (echter) Orangensaft. Eventuell solltest du zusätzlich Kalium einnehmen.

Wenn Appetit vorhanden ist, zerreibe dir einen Apfel, zerdrücke dir eine Banane, esse Reisschleim oder Haferschleim oder (wenn möglich) koch dir eine Morosche Möhrensuppe.

Aber bitte verzichte in dieser Zeit auf Milch und Milchprodukte, scharfe Gerichte (zum Beispiel mit Chili), Fast Food und andere fettige, schwerverdauliche Nahrungsmittel. All das belastet deinen Darm nur zusätzlich.

Was du auch (erstmal) nicht tun solltest, ist ein typisches Durchfallmittel mit dem Wirkstoff „Loperamid“ einzunehmen. Diese „lähmen“ nur deinen Darm. Der Durchfall wird dadurch zwar gestoppt, aber die Keime haben es dann noch einfacher, sich fest zusetzen und entstandene Giftstoffe werden nicht mehr eliminiert. Dann müsste man eigentlich noch ein Antibiotikum dazu nehmen und was Antibiotika deinem Darm wiederum antut, darüber habe ich dir ja schon berichtet….

Viel wirksamer sind zum Beispiel Kohletabletten, Flohsamenschalen, Myrrhe oder Kamille.

Sollte der Durchfall allerdings länger als 3-4 Tage anhalten oder blutig sein, solltest du jedoch bitte einen Arzt aufsuchen!

 

So nun hoffe ich, dich auf deine nächste Reise zumindest durchfallmäßig gut vorbereitet zu haben und wünsche dir einen wunderschönen, ERHOLSAMEN Urlaub. 🙂

Anmelden

Neues Kundenkonto anlegen

Ihre persönlichen Daten werden dazu verwendet, Ihre Erfahrung auf dieser Website zu verbessern, den Zugang zu Ihrem Konto zu verwalten und für andere in unserer Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu nutzen.