Skip to main content

Warenkorb

ErnährungswissenFrühstück

Das Frühstück weglassen? Lieber nicht!

Von November 11, 2014Keine Kommentare

Frühere Studien haben unter anderem belegt, dass Menschen, die nicht frühstücken ein 4.5 mal höheres Risiko haben, übergewichtig zu werden. Jetzt ist eine neue Studie am Imperial College London durchgeführt worden, welche erklärt, was in unserem Gehirn passiert, wenn wir morgens nicht essen.

Dr. Tony Goldstone und seine Kollegen führten an mehreren Tagen Gehirnscans (MRI) mit 21 normalgewichtigen Probanden durch. An gewissen Tagen hatten die Probanden überhaupt kein Frühstück gegessen , an anderen Tagen durften sie 1,5 Stunden vor dem Scan ein ausgiebiges Frühstück von ca. 730 kcal geniessen. Während des Gehirnscans zeigten die Forscher den 21 Teilnehmern Bilder verschiedener Speisen.

Anhand der Gehirnscans kamen die Forscher zu der Erkenntnis, dass das Weglassen des Frühstücks zur Folge hatte, dass Gehirnareale angeregt wurden, die Heisshungerattacken auf kalorienreiches, zumeist sehr süsses und fettes Essen auslösen. Hatten die Teilnehmer hingegen ausgiebig gefrühstückt, wurden diese Gehirnareale weit weniger angeregt.

Beim anschliessend offerierten Mittagessen stellte sich ausserdem heraus, dass die Probanden mit leerem Magen 20% mehr assen als an den Tagen, an denen sie Frühstück gegessen hatten.

Dr Tony Goldstonemeinte dazu “Sowohl aufgrund der MRI Resultate als auch durch die Beobachtung davon, wieviel beim Mittagessen gegessen wurde, fanden wir hinreichende Beweise dass morgendliches Fasten Menschen hungriger macht, ihre Lust auf hoch-kalorisches Essen vergrössert und die Menge des verzehrten Essens anhebt. Einer der Gründe, warum es so schwierig ist abzunehmen ist weil der Anreiz von hoch-kalorischem Essen so gross ist.”

Wenn Sie sich also wundern, weshalb Sie mittags oder Abends so viel Lust auf Kalorienbomben verspüren: versuchen Sie einmal für ein paar Tage, morgens ein sättigendes und ausgewogenes Frühstück zu essen.

Sie können morgens einfach noch nichts essen? Dafür haben wir Tipps bereit, welche wir in den nächsten Tagen auf unserer Facebook Seite veröffentlichen. Selbstverständlich auch mit Tipps, wie ein gesundes Frühstück aussehen könnte.

Julia Gruber

Julia Gruber

Julia Gruber ist Ernährungs-Coach, Mitinhaberin von Gruber Gesundheit und Arktis BioPharma Schweiz und Entwicklerin des Onlinekurses Darmglück. Ursprünglich kommt sie vom Hotelfach, hat also die Wichtigkeit der Ernährung als Bestandteil unserer Kultur auch von der Geniesser-Seite her erlebt. Deswegen ist ihr Motto auch: Gesunde Ernährung muss lecker sein und Spass machen, sonst ist sie nicht gesund. Sie kocht gerne, liebt ihre Aufenthalte in Mallorca und ist ganz allgemein ein umgänglicher und fröhlicher Mensch.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR